Eröffnung

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Studierende, Kolleginnen und Kollegen, liebe Interessierte,
wir laden sie herzlich ein zur digitalen Abschlussausstellung des studienbegleitenden Praktikums 2019/20!

Zwölf Lehramtsstudierende der AdBK Nürnberg konnten sich auch dieses Jahr wieder über ein halbes Schuljahr als Lehrpersonen ausprobieren und an zwei Gymnasien, dem Labenwolf Gymnasium Nürnberg und dem Sigmund-Schuckert-Gymnasium Nürnberg-Eibach, das Fach Kunst unterrichten. Am Ende dieser gemeinsamen Zeit mit mehreren 7. und 9. Klassen steht nun schon zum vierten Mal eine gemeinsame Ausstellung. Die feierliche Eröffnung an der Kunstakademie war für den 10. März geplant. Doch leider musste die komplette Ausstellung, kurz nachdem die Studierenden alles aufgebaut hatten, wegen der Coronakrise geschlossen werden. Wir haben uns daher entschieden, zumindest eine kleine digitale Ausstellung auf die Beine zu stellen, die sie auf dieser Website besuchen können.

Thematisch-inhaltlich wurde an folgenden Projekten gearbeitet:

  1. Ein Teil der 9. Klassen ging dem Phänomen „Grenze“ auf den Grund. Grenzen im physischen Sinn, aber auch als Teil persönlicher Limitationen fanden u.a. hier ihren künstlerisch-gestalterischen Ausdruck. Dabei geht es oftmals auch um die Überwindung, genau dieser Grenzen.
  2. Ein ähnliches Thema, nämlich „Käfig“ wurde von einer anderen Gruppe Neuntklässler bearbeitet. Mit einem Besuch der Lochgefängnisse wurde die direkte Bedeutung von Käfigen anschaulich gemacht, während im Unterricht vor allem Käfig in der übertragenen Bedeutung ein Rolle spielte
  3. Mit „Filmische Inszenierung“ war ein weiterer Themenkreis überschrieben. Ausgehend von Fotografien, näherten sich die Neuntklässler hier dem bewegten Bild an und stellten einen Film her, in dem das Gelernte angewendet werden konnte.
  4. Ein ganzes „Sammelsurium“ an Objekten und Dingen wurde in der gleichnamigen Gruppe angelegt. Kurioseste Sammelleidenschaften und Kriterien von Sammlungen wurden bei den Siebtklässlern genauso thematisiert wie unterschiedliche Möglichkeiten der Sammlungspräsentation
  5. Mit Übernahmen aus der Kunst- und Designwelt beschäftigte sich ein Teil der siebten Klassen in der Gruppe „Zitate“. In diesem Projekt wurde vor allem gezeichnet und collagiert.
  6. Unter dem Label „Klokunst“ wurden in der siebten Klasse hauptsächlich Objekte hergestellt, die mit dem Stillen Örtchen kommunizieren.

Ein kleiner Bericht mit weiteren Informationen findet sich auch unter: https://adbk-fachdidaktik.tumblr.com/

Wir wünschen Ihnen und euch nun viel Spaß beim digitalen Rundgang!

Julia Pumpf, Thomas Singer (SSG Nürnberg Eibach) / Uli Ehrl, Stefan Zagler (Labenwolf) / Thomas Michl (AdBK Nürnberg) / Fotos: Johanna Stief (AdBK Nürnberg)